Filmproduktionen einfach gemacht

Wenn man vor 30 Jahren einen Film, und sei es nur einen Werbefilm produzieren wollte, dann waren die Produktionskosten unglaublich hoch. Grund war vor allem die teure Ausrüstung und der Film sowie dessen Entwicklung und Nachbearbeitung. Diese Zeiten sind heute vorbei: Verglichen mit dem Kosten von damals zahlt man heute nur noch einen Bruchteil. Möglich gemacht hat es vor allem die Digitalisierung. Man kann heute fast unendlich viele Shots machen, weil man keine Film speichern muss. Man kann das Ergebnis sofort auf dem Monitor sehen und muss nicht warten bis der Film entwickelt ist. Kameras sind außerdem kleiner geworden und wesentlich einfacher zu bedienen. Mit der Einführung der DLSR-Kameras als Filmkameras sind außerdem neue Techniken möglich geworden. Es ist durchaus möglich, dass Kameramann, Soundmann, Regisseur und Produzent eine Person sind, weil es so einfach geworden ist.

Das heißt natürlich nicht, dass man eine Hollywoodproduktion mit einem 5-stelligen Budgets machen kann. Was es immer noch braucht, sind eine Menge Hilfskräfte rund um eine Produktion. Aber selbst hier braucht man weniger Personal. Licht kann heute elektronisch vom Computer eingestellt und sogar mittels Motoren bewegt werden. Selbst die gute alte Filmklappe gibt es als App fürs iPad. Dekorationen müssen nicht aufgebaut oder verschoben werden, weil man sie ohnehin später am Computer hinzufügt. Dieser kann sogar aus einer Tagesszene eine Nachtszene machen, ohne dass es der Zuschauer mehr.

images-3Die digitale Technik hat es vielen kleineren Firmen ermöglicht, Werbefilme erstellen zu lassen, ohne das gesamte Marketingbudget aufzubrauchen. auf der Gegenseite konnten viele kleinere Produktionsformen von der Digitalisierung profitieren. Investitionskosten sind wesentlich geringer geworden, Arbeitsabläufe wie die Post-Produktion ebenfalls. Das Schneiden eines kleinen Film ist heute schon an einem Desktop-PC wie man ihn im Büro hat möglich.

Was es aber trotz all der Technik immer noch braucht, sind kreative Menschen die etwas von Bildkomposition verstehen, die gute Skripts schreiben können und die vor allem eine Produktion leiten und führen können.

ADD YOUR COMMENT